Dienstag, März 29, 2005

Jetzt noch Urlaub?

Für Schlupp.

Können wir und Urlaub noch leisten? Ich meine darf man Angesichts von 5 Millionen Arbeitslosen wirklich noch in die Ferien fahren. Einfach so zufrieden sein, während zu hause Ostdeutsche hungern? Ich frage mich ob die Köhler Doktrin auch auf unser aller Freizeitverhalten anzuwenden ist: Jede Entscheidung muß daraufhin überprüft werden, ob sie Arbeit schafft - und damit ist naürlich Arbeit "hier bei uns" gemeint. Da ist ein Cocktail am Strand schnell ein Verrat an der Volksgemeinschaft.

Natütlich steht der Köhler Doktrin eine andere auch wesentliche Doktrin gegenüber: Die Post-Tsunami Regel. Diese lautet, daß "wir" alle schnell wieder nach Thailand fahren sollen, damit dort Arbeit und Entwicklung entsteht. Beides kann aber nicht funktionieren: Wir können nicht einerseits die Kaufkraft in asiatischen Bordellen oder durch politisch korrekten Individualtourismus verschleudern, andererseits die Spielzeugmanufakturen im Erzgebirge mit Aufträgen überhäufen. Da werden wir und entscheiden müssen. Ich sage mal so: Diese blöde Welle hat 300.000 arme Fischer weggespült aber und Helmut Kohl gelassen. Ich denke, wir schulden ihr nichts. Aber das muß jeder vor seinem eigenen Gewissen verantworten.

Natürlich habe ich trotzdem gespendet. Ich meine, wenn man sonst schon nicht zu diesem Land gehört, dann muß man die wenigen kollektiven Momente, die einem die Pop Kultur hier ermöglicht, mitnehmen. 380 Millionen Euro haben die Deutschen in einer Woche gespendet. Zum Glück haben das die Blinden nicht im Fernsehen gesehen, denen gleichzeitig die staatliche Unterstützung mit der Axt weggeholzt wurde. Tja, erst wenn der letzte Blindenhund an ein China Restaurant verkauft worden ist, werden sie merken, daß.... egal.

Zusammengefaßt kann man sagen, daß sich der Sozialstaat bei meinem Einkommen nicht gesundkonsumieren läßt. Meint meine Bank auch. Und will, daß ich meinen Dispo einhalte.

Aber wenn die Köhler Doktrin nicht funktioniert, wohin dann? Einige fahren nach Florida. Das isr Californien mit Krokodilen. Ich kann das nachvollziehen. Ich möchte auch mal wieder an einen Strand an dem ich mich auf die Unabhängigkeit der Gerichte verlassen kann.

Mal ganz nebenbei: Fändet ihr nicht auch, daß "Terri Schiavo's brain" ein super Cocktailname wäre. Kokos, gecrunchtes Eis, soviel Rum, daß man besinnungslos wird vielleicht noch etwas Curacao?

Nett am abhängen, den Haifischflossen im Sonnenuntergang zusehen im Hintergrund singen Christen. Die Jung-Republikaner machen ein Lagerfeuer am Strand und verbrennen einen Anhänger der Darwinschen Vererbungslehre. Der Rentnersammeldienst liest die Überreste der an diesem Tag aus ihrem privaten Rentenfond ausgeschiedenen aus den Containern der Strandcafés ein.

Ich denke doch: Es gibt ja auch Miami, Orlando, den "South Beach". Mein Exfreund war gerade da und ist immer noch begeistert. Und ich frage mich: warum fährt alles gerade nach Florida. Und ich schaffe es nicht einmal nach Norderney?

Draußen regnet es. Was bleibt, ist Fernweh.


Contador Web